Laurentiuskirmes

DAS Fest in Clarholz, nunmehr seit 1349 !

Als früheres Patronats- bzw. Kirchweihfest mit Beurkundung durch den damaligen Bischof von Osnabrück begangen, ist "Lorenskes" heute ein eher weltiches Volksfest für Jung und Alt.
Immer am ersten Wochenende im August findet die Kirmes statt, ein fester Termin im Jahreskalender für alle Clarholzer und Bürger der benachbarten Gemeinden. Ein Treffpunkt zum Wiedersehen, Schlemmen, Feiern und Tanzen.
Samstags ab 15:00h geht es los mit der offiziellen und feierlichen Eröffnung, Präsentvergabe für die jüngsten und ältesten Besucher.
Sonntags ab 14:00h Kirmes.
Montags ab 11:00h Frühschoppen und finaler Kirmesbetrieb bis in den frühen Dienstagmorgen!





KIRMES 2015

Jubiläumskirmes im Jahr 2015 !

Zum nun 666. Mal findet die Laurentiuskrimes in Clarholz statt. Grund genug dieses Jubiläum mit einem Sonderprogramm zu begehen. Als Höhepunkt wird am Sonntagabend ein Höhenfeuerwerk gezündet.

 

Kirmes 2009

M+G

KIRMES 2008

Skandal auf der Clarholzer Kirmes 2008!

Trotz eines, für die Clarholzer Kirmes untypisch,
durchwachsenen Wetters, zog es am Samstagabend
wieder einmal viele Besucher zum Marktplatz,
wo man in traditioneller Manier die
Laurentius-Kirmes 2008 feiern wollte.

Das heisst, Wiedertreffen lang nicht mehr Gesehener,
fröhliches und friedliches Beisammensein, Klönen,
Essen, Trinken, Karusselfahren,
Lachen und Tanzen bis zum Sonnenaufgang.

Genau diese freundliche und zwanglose Stimmung
hat dieses Fest immer ausgezeichnet und weit
über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt und beliebt gemacht.

Doch was passiert in diesem Jahr?

Bereits um 03:15Uhr verstummt die musikalische
Untermalung im Festzelt. Okay, zuerst glauben
Alle an einen technischen Defekt.
Kann vorkommen, ist ja nicht so schlimm,
geht ja gleich weiter.
Doch weit gefehlt, auch die Zapfhähne der
Getränkestände werden hochgedreht und die
uniformierten Ordnungshüter sorgen dafür,
dass auch die Imbissstände geschlossen werden.

Völlige Ratlosigkeit bei den Besuchern, die das
ganze Geschehen noch gar nicht fassen können.
Das kann doch wohl alles nur ein Witz sein.
Doch nein, die Ersten machen sich verständnislos
und missgelaunt auf den Weg.
Einen solch´ traurigen Abschluß hat es in Clarholz
noch nicht gegeben.
Ist das jetzt das endgültige Aus für Clarholz?
In Zeiten, in denen die Öffentlichkeit gerade rege
über das reglementierende Eingreifen des Staates
und die Bevormundung der Bürger in China
diskutiert, wird vor unserer Haustür mit einer
jahrzehntelangen Tradition gebrochen und den
Menschen vorgeschrieben,
wann Sie ein Fest zu beenden haben.
Ein Fest, welches sich durch eine tolerante
Gemeinschaft der Anwohner ausgezeichnet
und davon gelebt hat.
Bei dem das lebendige und achtungsvolle
Miteinander den Erfolg garantiert haben.
Und zwar immer bis in den frühen Morgen hinein!

Was kommt als Nächstes auf das im infra-
strukturellen Nirvana versinkende Clarholz zu?

 

DIE PRESSE REAGIERT

Kirmesskandal 2008:

"Die Glocke" berichtet

Kirmesskandal 2008:

"Markt und Gemeinde" berichtet

Der "Skandal" wird auch zu Erntedank thematisiert

Wie bereits angekündigt durfte das Fest wieder in die Verlängerung gehen. Keine Probleme beim Feierbetrieb bis in den frühen Morgen. So soll es sein.